SSP Safe & Sound Protocol

& iLs Integrated Listening System

SSP ist eine 5-tägige musiktherapeutische Intervention.

Entwickelt, um Stress jeglicher Art und auditive Sensibilität zu reduzieren,
bei gleichzeitiger Stärkung, der Resilienz im sozialen Austausch mit der Welt.

Gabriella Johanns_SSP_Zürich.jpg

Die transformative Kraft des Gefühls der Sicherheit und Verbundenheit.

Stephen W. Porges Polyvagal Theorie

Was ist SSP - Safe & Sound Protocol

Die Welt ist heute mehr denn je ein geschäftiger Ort voller Ungewissheit. Menschen jeden Alters, jeder demographischen und geographischen Herkunft haben es schwer. Wenn sich der Körper mit dem konfrontiert sieht, was er als Bedrohung oder Gefahr wahrnimmt, reagiert er, indem er das Nervensystem wieder und wieder in einen Zustand der Abwehr versetzt – entweder «Kampf oder Flucht» (sympathisch) oder «Rückzug oder Einfrieren» (dorsal vagal). Die erste Priorität des Gehirns und des Körpers ist es, uns am Leben zu erhalten.

SSP ist eine non-invasive und langjährig erforschte Musiktherapeutische Intervention, die von Dr. Stephen Porges und Kollegen entwickelt wurde und seit erst 2017 zugänglich ist. SSP ist eine "non standalone" Intervention. Von daher wird empfohlen, SSP in Begleitung anderer Therapie-Formen unterstützend anzuwenden. In der Forschung zeigte sich nach dem Einsatz von SSP, dass die Wirksamkeit anderer Therapie-Formen erhöht wurde und so die Dauer verkürzt werden konnte, um das gewünschte Ziel zu erreichen.

  • SSP ist eine 5-tägige Intervention, und stimuliert die Regulierung des Nervensystems.
    Stress jeglicher Art, sowie auditive Sensibilität wird reduziert. Gleichzeitig kann die Resilienz gestärkt werden und das "social engagement System" sozialen Verhalten und der Resilienz.
    Ein autonomes Nervensystem, welches auf Ressourcen gestützt ist, Signale von Sicherheit und Verbundenheit empfangen kann, antwortet unmittelbar und flexible, woraus eine nachhaltige Veränderung unserer Lebensqualität erzielt werden kann.

Bei dieser Musiktherapeutischen Intervention, wird Gesangsmusik gehört, die speziell gefiltert wurde, so dass die Mittelohrmuskeln spezifisch bewegt werden und das Gehör systematisch gefordert und trainiert wird. Die Musik ist in der Lage, das Nervensystem neu zu tunen und so zu regulieren, dass ein Gefühl von Sicherheit, Geborgenheit und Verbundenheit entsteht, im Austausch sozialen Verhaltens.

Was ist SSP nicht!

  • Keine Entspannungsmusik

  • Keine Meditation

  • Es hat keine subliminale Botschaften

  • Es ist keine binaurale Stimulation

  • Kein System mit dem Ziel vorübergehend Entspannung zu fördern, sondern eine neue, dauerhafte, neuronale Plattform aufbaut, was die Menschen in der Welt sicherer fühlen lässt

  • SSP ist keine Psychotherapie, sondern schafft eine Grundlage der Sicherheit. Auf dieser Basis können Therapie-Formen besser, schneller und effektiver greifen

  • SSP ersetzt auch keine ärztliche oder psychiatrische Behandlung 

Wobei kann SSP helfen... 

  • Permanenter Stress über eine längere Zeit

  • Gleichgewichtsstörungen (u.a. Seekrankreit)

  • Misophonie - Überempfindlichkeit gegenüber bestimmten Geräuschen

  • Mangelnde Selbstregulation

  • Soziale und emotionale Schwierigkeiten

  • Depressive Verstimmungen

  • Innerer Unruhe, Ängste

  • Aufmerksamkeits- & Konzentrationsschwierigkeit

  • ADS und ADHS

  • Autismus

  • Folgen von Schock- und Traumata

  • PTSD - Posttraumatisches Stress-Syndrom 

  • C-PTSD Komplexe posttraumatische Stress-Syndrome

  • und vieles mehr

Da diese Intervention erst seit 2017 zugänglich ist, werden ständige weitere Erfolge in Erfahrung gebracht. 

Feel better - Think better - Connect better

What is!
SSP Safe & Sound Protocol

SSP testimonial for complex trauma and anxiety

"I’ve spent a lifetime running away from my mind… or avoiding my mind, and to have that gift of quietness, to have that gift of enjoying my mind,… to be present with my mind… is truly amazing.”  Ewan

Eine schrittweise Reise, durch das Innere des Ohrs

Auditive Übertragung

Dieses Video ist von Brandon Pletsch, ein ehemaliger Student der medizinischen Illustration am Medical College of Georgia.

Es beschreibt, wie sich die Schallwellen durch jeden Teil des Ohrs bewegen und wie die Haarzellen die von den ausgelösten Schwingungen in Nervenimpulse umsetzet.

Hier sieht man schön wie das Nervensystem, auf Grund des Tones und nicht auf Grund der Worte alleine reagiert und so Signale von Gefahr oder Sicherheit auswertet. 

Stellen wir uns eine Filmszene vor. Ein harmloser Satz mit schön untermalter Musik oder der selbe Satz mit dramatisch unterlegter Musik und es können zwei total verschiedene Erfahrungswelten kreiert werden. 

Das Autonome Nervensystem ANS

Das Autonome Nervensystem (ANS) steht im Zentrum unseres Selbst-Regulierungsprozesses und beeinflusst wichtige Systeme in unserem Körper, einschließlich unser Herz, die Atemfrequenz und Verdauung.

Es sendet ständig Signale an unseren Körper und macht uns bereit, jederzeit auf verschiedene Situationen zu reagieren.

 

Unser autonomes Nervensystem, wird zu einem großen Teil von einem Nerv gesteuert, der für unser allgemeines Wohlbefinden sehr wichtig ist: der Vagusnerv.

  • Der Vagusnerv ist der längste Hirnnerv des Körpers, der sich vom Hirnstamm bis hinunter zum Magen erstreckt.

Polyvagal Theory
The sciense of feeling safe

Focuses on what is happening inside of the Body and the nervous system and explains how our sense of safety, danger or threat, can impact our behavior.

Der Schwerpunkt liegt auf den Vorgängen im Inneren des Körpers und des Nervensystems und erklärt, wie unser Gefühl von Sicherheit, Gefahr oder Bedrohung unser Verhalten beeinflussen kann.

Das Training der Mittelohrmuskulatur stärkt dasjenige Nervensystem, welches für Erholung, Gesundheit und Entwicklung zuständig ist. 

 

Dieses Nervensystem wird als 'Social Engagement System' bezeichnet und wird vom Ventralen Vagus gesteuert. Es ist eines der drei Nervensysteme, die wir Menschen im Laufe der Evolution entwickelt haben.

  • sympathisches Nervensystem

  • parasympathisches Nervensystem

  • soziales Nervensystem

Das soziale Nervensystem ist ein Subsystem des Polyvagalen Nervensystems und macht uns dadurch zu sozialen Wesen.

 

Das autonome Nervensystem übernimmt eine Schutz- und Verteidigungsfunktion und ist für unser Wohlbefinden und unsere Zufriedenheit verant-wortlich. 

Es ist auf drei Lebenssituationen ausgerichtet:
 

  • Sicherheit

  • Gefahr und

  • Lebensgefahr

 

Menschen die sich in Sicherheit wiegen, verhalten sich ruhig und gelassen, was die soziale Verbundenheit und Kommunikation fördert. Das Ventral-Vagal-System ist in dieser Situation aktiv.

Ist auch nur eine Funktion dieses Systems beeinträchtigt, leidet das ganze soziale Verhalten und unsere Selbstregulation darunter.

Durch Beeinträchtigungen der Mittelohrmus-kulatur, können Frequenzimpulse nicht mehr richtig gefiltert werden, dadurch treten Regulations-Schwierigkeiten und Geräusch-empfindlichkeiten auf.

 

Da tiefe Frequenzen evolutionsbedingt im Hirnstamm als Gefahr gedeutet werden, erfährt das Nervensystem eine Überlastung, die sich durch sozialen Rückzug, Hyperaktivität, Sozialphobie, Depressionen etc. zeigt. Die Umwelt wird als 'zu viel' empfunden. 

 

Durch SSP können diese Funktionen optimiert werden, woraus eine nachhaltige Veränderung unserer Lebensqualität erzielt werden kann.

Ein autonomes Nervensystem, welches auf Ressourcen gestützt ist, Signale von Sicherheit und Verbundenheit empfangen kann, antwortet unmittelbar und flexible.

 

Die zwischenmenschliche Interaktion ist gestärkt. Positive Signale-"Glimmers" können wieder erkannt werden. Durch eine gesunde flexible Selbstregulierung erweitert sich wieder unsere Perspektive und Sichtweise. Dies verschafft wieder mehr Zuversicht und Hoffnung und wir fühlen uns entspannter und glücklicher.

Video und Text Quellen: Provider Resources iLs Integrated Listening System (Videos & Texte), Polyvagal Theorie von Stephen Porges, sowie von Deb Dana zum Bsp. die Bezeichnung "Glimmer"

F.A.Q's ~ SSP Safe & Sound Protocol

Wie ist der Ablauf


Der ganze Ablauf ist mehrheitlich via Zoom (Remote delivery)

In einer laufenden Therapie zu sein ist Bedingung, egal ob dies bei mir oder jemand anderem ist (hier bitte ich um ein kurzes schreiben der Therapeutin, des Therapeuten).
1-2 Vorgespräche - und Test der Technik à 60 Minuten SSP-Core Woche - via Zoom: 5x 90 Minuten, begleitetes hören. Was beinhalten 90 Minuten 10 Minuten Gespräch, 30 Minuten hören, 10 Minuten austauschen was wahrgenommen wird, 30 Minuten hören, 10 Abschliessendes Gespräch Am Ende der Core-Woche wird besprochen wie weiter. 1 Schlusssitzung nach ca. einer Woche Dies ist ein Möglicher Ablauf, der je nachdem wie das Nervensystem reagiert auch verlängert werden kann, auf Grund kürzerer Sequenzen vom hören. Für bestehende Kunden, kann der Ablauf anders aussehen und wird in die laufende Therapie mit eingebunden.




Kann ich das alleine machen?


Nein. Es sollte mit einer Person zusammen gemacht werden.

Es geht darum in sozialer Verbindung und nicht alleine zu hören, wo man allenfalls wieder in die alten Strategien und Verhaltensmuster rutschen würden.
Entweder in der Praxis oder zuhause via Zoombegleitung.




Gibt es ein gutes Informations-Video auf Deutsch?


Ja! Hier gibt es ein ausgesprochen gutes Interview mit Stephan K. Niederwieser https://youtu.be/z43XoFeBxVc




Was ist SSP CONNECT - SSP CORE - SSP BALANCE


Connect: - Unterstütz Hochsensitive Mensche zu Vorbereitung für die 5-tägige Core - Woche
- kann selbst ausgeführt werden und es empfiehlt sich Over-Ear Kopfhörer zu nutzen - Es kann auch über Lautsprecher, In-Ear Kopfhörer oder Over-Ear Kopfhörer gehört werden - Hier kann zwischen klassischer Musik oder Gesangsmusik gewählt werden Core:
- ist das Hauptprogramm, mit der speziell gefilterten Musik - und wird in Begleitung mit einer Person durchgeführt - In der Praxis oder via Zoom - mit Over-Ear Kopfhörer - Ein zweite Runde, wo dann bloss die letzten 3 Stunden gehört werden, kann frühstens nach 8-12 Wochen wieder durchgeführt werden. Balance: - kann nach erfolgreichem Abschluss von SSP Core genutzt werden. Hier ist dieselbe Musik wie bei Core aber nur noch leicht gefilter.

- Es kann über Lautsprecher, In-Ear Kopfhörer oder Over-Ear Kopfhörer gehört werden
- Dies kann wieder selbst durchgeführt werden und man bleibt mit dem Provider im Kontakt




Was für Kopfhörer brauche ich


Für das begleitete SSP Core:

Nur OVER-EAR KOPFHÖRER - Ganz wichtig OHNE Noicecancelling und OHNE DSEE Funktion (Sony) Weil die Wirkkraft des Programm verloren geht.




Was sind die Konditionen


Der Zeitliche-Ablauf kann zwischen 9 -11 Stunden liegen.

  • Die 1-2 VorbereitungsSitzungen und eine Schlusssitzung wird nach meinem Stundenansatz von CHF 140.--/60 Minuten berechnet.
  • die SSP-Core Woche - Programm-Paket: Total CHF 750.--
    Zugriff auf die Plattform für die Nutzung von SSP Core (CHF 300.--), inklusive die Zoom-Begleitung.
    Für bestehende Kunden CHF 650.--

    Zur Zeit biete ich die Woche zum Einführungspreis von CHF 499.-- an!

  • Zusätzlichen Zugriff auf SSP Connection und SSP Balance für 30 Tage: je CHF 100.--
Die Preise können auf Grund des Settings und der gemeinsamen Planung varieren und werden im Discovery-Gespräch, individuel besprochen und festgelegt.





Gabriella Johanns_certification-ssp.png
SSP certification_gabriellajohanns.jpg
Remote-SSP-Delivery Certification_gabriellajohanns.jpg
Gabriella Johanns_certification_remotessp.png